In der blauen Stunde fotografieren

Viele Fotografen schwören auf die blaue Stunde. Und tatsächlich ist die blaue Stunde für Fotografen sehr interessant. Wie du sie am besten für deine Aufnahmen nutzen kannst, wirst du in diesem Artikel erfahren.

In der blauen Stunde sind die meisten Lampen auch noch/schon eingeschaltet

In der blauen Stunde sind die meisten Lampen auch noch/schon eingeschaltet

Was ist die blaue Stunde

Die blaue Stunde ist ein Zeitraum nach Sonnenuntergang oder vor Sonnenaufgang, in dem der Himmel in einem intensiven blau erscheint. Dieses Blau ist dabei ein ganz anderes als das, welches man am Tag sieht. Nach dem Sonnenuntergang legen die Sonnenstrahlen einen längeren Weg durch die Atmosphäre zurück. Die Strahlen werden häufiger und in anderen Höhen als am Tag gebrochen, das Endergebnis ist das tiefe und intensive Blau.

Warum die blaue Stunde so interessant ist

Das Blau in der blauen Stunde steht in einem sehr harmonischen Verhältnis zu der künstlichen und meist gelblichen Beleuchtung von uns Menschen. Blau und Gelb liegen im Farbkreis gegenüber und dieser Zusammenhang wirkt sehr harmonisch.

Welche Motive bieten sich an

Die blaue Stunde wird meistens bei der Städtefotografie oder auch in der Landschaftsfotografie genutzt. Sie kann in allerdings in allen Bildern genutzt werden, die draußen entstehen.

Gerade für das Fotografieren von Gebäuden ist die blaue Stunde sehr gut geeignet

Gerade für das Fotografieren von Gebäuden ist die blaue Stunde sehr gut geeignet

Wie lange dauert die blaue Stunde

Hier gibt es keine pauschale Antwort. Bei der Sonnenwende dauert sie mit 50 Minuten fast eine ganze Stunde. Zwischen den Sonnenwenden hat sie im Extremfall eine Dauer von nur 30 Minuten. Dies gilt für Mitteleuropa. In Äquatornähe hat sie eine Länge von konstant 20 Minuten. Wenn dir dies zu kurz ist, kannst du dich näher an die Polarkreise begeben. Dort kann sie auch schon mehrere Stunden dauern.  An den Polen selber kann eine theoretische Dauer von 2 Wochen erreicht werden (Ersatz Akku einpacken).

Jetzt ist grob geklärt, was die blaue Stunde ist. Jetzt gibt es noch einige Tipps zum Fotografieren.

Veränderung des Blaues durch die Anpassung der Belichtung

Klingt wenig überraschend, doch durch eine kürzere Belichtungszeit lässt sich dunkleres Blau erreichen, als mit einer längeren Belichtungszeit.

Zu Beginn der blauen Stunde ist das Blau noch sehr dezent

Zu Beginn der blauen Stunde ist das Blau noch sehr dezent

Nutze ein Stativ

In der blauen Stunde kommt man ganz entspannt in Belichtungszeiten von mehreren Sekunden. Diese lassen sich natürlich nicht mehr aus der Hand fotografieren. Da du auf einem Stativ fotografierst, kannst du auch einen sehr geringen ISO-Wert verwenden. Eventuell macht der Autofokus im dunklen nur noch komische Sachen, dann ist manuelles Fokussieren sinnvoll. Wenn du im Bereich Langzeitbelichtungen noch nicht so sicher bist, kann ich dir den Artikel über Langzeitbelichtungen empfehlen. Beim Thema Weißabgleich solltest du lieber RAWs aufnehmen und den Weißabgleich eventuell in der Nachbearbeitung anpassen. Für das Überprüfen der Belichtung ist es nützlich, nach der Aufnahme auf das Histogramm zu schauen.

Das Wetter

Zum Fotografieren sollten möglichst wenig Wolken am Himmel sein. Ein paar sind kein Problem, auch eine dünne Wolkendecke kann noch funktionieren. Doch sind sehr viele und dichte Wolken am Himmel, wird die blaue Stunde sehr schwach sein oder ziemlich grau.

Bei absolut klaren Himmel hat man die intensivsten blauen Stunden

Bei absolut klaren Himmel hat man die intensivsten blauen Stunden

Tools

Wie oben angesprochen, ist die blaue Stunde in der Länge sehr variabel. Zur besseren Planung ist ein Beginn und eine Dauer jedoch sehr hilfreich. Diese Informationen kannst mit Hilfe bestimmter Tools bekommen. Ich nutze dafür Suncalc oder die App Golden Hour.

Fazit

Die blaue Stunde ist für Fotografen sehr lohnenswert. Da sie nach dem Sonnenuntergang ist, kann man sie auch zusätzlich ohne großen Aufwand mitnehmen.

Wenn du keine Beiträge mehr verpassen möchtest, empfehle ich dir, dich in meinen Newsletter einzutragen.

Wenn du dich in meinem Newsletter einträgst, wirst du automatisch bei neuen Beiträgen und anderen Neuigkeiten informiert.

2 thoughts on “In der blauen Stunde fotografieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.