Sollte man sich spezialisieren

Vielleicht hast du schon einmal von Spezialisierungen in der Fotografie gehört. Viele Fotografen spezialisieren sich im Laufe der Zeit auf ein bis zwei Gebiete. In diesem Artikel möchte ich einige Punkte zum Thema erörtern und dir bei der Suche nach deiner Antwort behilflich sein.

Gezielte Weiterbildung

Wenn du dich auf einen Bereich spezialisiert hast, kannst du dir gezieltes Wissen in diesem Bereich aneignen. Nun sind es nicht mal eine DVD über die Landschaftsfotografie, dann ein Workshop zur Sportfotografie und beim nächsten Mal ein Buch zum Thema Porträtfotografie. Wenn du weißt, dass du Spaß am Fotografieren von Menschen hast, kannst du gezielt die Weiterbildungen in diesem Bereich konsumieren. Sonst sind es vielleicht Fragmente aus allen Bereichen und richtig vertieftes Wissen ist nicht vorhanden.

Da man nicht alles wissen kann, sollte man sich auf Bereiche beschränken

Da man nicht alles wissen kann, sollte man sich auf Bereiche beschränken

Klares Aufgabenfeld

„Was fotografierst du meistens?“ „Äh, eigentlich alles.“ Bist du Spezialist, kannst auf solche Fragen eine klare Antwort geben. Auch sollte keiner auf die Idee kommen, dich als Landschaftsfotograf für ein Porträtshooting mit hohen Ansprüchen zu engagieren. Allerdings zeigt die Praxis, dass man auch als Fotograf, der nichts mit Menschen vor der Kamera am Hut hat, regelmäßig Anfragen zu Events bekommst. Könntest du mal eben die Hochzeit meines Sohnes fotografieren. Dass man Landschaftsfotograf ist, stört auch keinen. Zu diesem Thema habe ich schon mal einen Artikel geschrieben. Mit einer Spezialisierung könntest du dich also in der Theorie abgrenzen.

Weniger Ideenprobleme

Ab und zu kommt man in Phasen, in den man einfach keine neuen Ideen hat. Mit einer Spezialisierung ändert sich das häufig. Dein Blickfeld ist fokussierter und du kommst eher zu neuen Ideen, als wenn du alles fotografierst. Zu diesem Thema gibt es auch einen ganzen Artikel.

Man schränkt sich ein

Das ist wohl das stärkste Gegenargument. Aber Spezialisieren ist nicht unbedingt mit Einschränken gleichzusetzen. Man spezialisiert sich sinnvollerweise auf ein Gebiet, welches einem großen Spaß macht. Insofern sollte es kein Problem darstellen. Und wer hat schon ein Problem damit, Sachen zu tun, die er gerne macht? Auch wenn du dich auf einen Bereich spezialisiert hast, verbietet es dir keiner, Bilder aus anderen Bereichen aufzunehmen. Ab und zu ist es sogar ganz spannend Sachen außerhalb seiner Kernkompetenzen zu machen. Man kann sich einschränken, muss man aber nicht (kann man übrigens auch auf andere Lebensbereiche übertragen).

Eine Entscheidung ist quasi nie für die Ewigkeit, wenn du eher in eine andere Fotografische Richtung willst, ist dies kein Problem

Eine Entscheidung ist quasi nie für die Ewigkeit, wenn du eher in eine andere Fotografische Richtung willst, ist dies kein Problem

Gezielter Equipmentkauf

Natürlich kann man sich einen großen Objektivfuhrpark aufbauen. Allerdings geht es auch mit weniger Linsen. Wenn du deinen Fotografiebereich und deinen Stil in etwa gefunden hast, macht nicht mehr jedes Objektiv unbedingt Sinn. Auch lässt sich es sich auf andere Zubehörteile übertragen. Der Beauty-Dish findet in der Street-Fotografie eher selten Einsatz. Oder ich haben noch keinen Street-Fotografen gefunden, der mit einem Beauty-Dish arbeitet. Als Spezialist kannst du auch dein Equipment auf deinen Bereich abstimmen. Das spart etwas Geld und viel Abstellraum.

Du wirst bessere Ergebnisse erzielen

Hast du schon einmal versucht, in alle Richtungen gleichzeitig zu laufen? Ähnlich verhält es sich beim Spezialisieren. Wer in alle Richtungen läuft, kommt nicht weit. Wenn man allerdings in eine Richtung läuft und das mit aller Energie tut, kann man sehr weit kommen. Somit wirst du als Spezialist bessere Bilder aufnehmen, als ein Generalist.

Wer eine Sache häufig macht, wird zwangsläufig besser

Wer eine Sache häufig macht, wird zwangsläufig besser

Fazit

Ich empfinde Spezialisierungen als sehr sinnvoll. Trotz meiner Spezialisierung auf Landschaften und urbaner Landschaften fotografiere ich auch ab und zu mal völlig andere Situationen. Es bringt jede Menge Vorteile mit sich, wenn man sich spezialisiert. Wie siehst du das Thema? Hast du dich spezialisiert, und wenn ja auf welche Bereiche?

Wenn du dich in meinem Newsletter einträgst, wirst du automatisch bei neuen Beiträgen und anderen Neuigkeiten informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.