Wie du deine Objektive reinigen kannst

In diesem Artikel werden wir uns einmal angucken, wie du deine Objektive reinigen kannst. Bei diesem Thema ist man gerade am Anfang ziemlich verunsichert. Das ist jedoch oft nicht nötig und mit diesem Artikel möchte ich dir zeigen, dass die Sache weniger problematisch ist als vielleicht angenommen.

Warum sollte man Objektive überhaupt reinigen

Die Reinigung beschränkt sich in diesem Artikel auf die Frontlinse und die letzte Linse vor der Kamera. Das Äußere des Objektives ist wenig empfindlich und die Linsen im Inneren des Objektives muss man nicht reinigen und wenn das doch der Fall sein sollte, ist die Linse in einer Werkstatt besser aufgehoben.

Die äußeren Linsen sind jedoch nicht vor Verunreinigungen geschützt und sind nach einiger Zeit nicht mehr wirklich sauber. Oftmals ist etwas Staub auf der Linse überhaupt kein Problem. Viel Staub, Fettschleier können jedoch in einigen Situationen negativen Einfluss auf dein Bild haben.

Damit unser Bild nicht von Schmutz gestört wird, sollte die Linse sauber sein
Damit unser Bild nicht von Schmutz gestört wird, sollte die Linse sauber sein

Damit du damit keine Probleme bekommst, solltest du deine Objektive von Zeit zu Zeit mal sauber machen. Ich sehe das mit Staub zwar sonst nicht so eng, doch Objektive werden bei mir regelmäßig gereinigt.

Wie ich dabei vorgehe, beschreibe ich in diesen Artikel. Die Methoden habe ich nach besten Gewissen ausgewählt und bei mir funktionieren sie. Dennoch kann ich keine Haftung übernehmen.

Den gröbsten Dreck mit einem Blasebalg entfernen

Mit einem Blasebalg kannst du den gröbsten Dreck von deinem Objektiv entfernen. Der Blasebalg ist dabei deutlich zielgerichteter als der Luftstrom, den du mit deinem Mund erzeugen kannst.

Ein Blasebalg zur Reinigung von Objektiven
Ein Blasebalg zur Reinigung von Objektiven

Nach einigen Pusten sollte ein Großteil des Staubs schon weg sein. Diesen Schritt kann man auch als Vorarbeit für spätere Schritte sehen, denn jetzt kannst du den Staub oder Sandkörner nicht mehr in deine Frontlinse einreiben.

Falls du dauerhaft eine Gegenlichtblende auf deinem Objektiv hast, ist es sehr hilfreich, diese vor dem Reinigen des Objektives zu entfernen. Das macht die Sache etwas einfacher.

Weitere Verschmutzungen mit einem Pinsel entfernen

Nicht alle Staubpartikel lassen sich wegpusten. An dieser Stelle ist nun ein Pinsel hilfreich. Ich verwende spezielle Lenspens, doch ein Borstenpinsel kann im Zweifel auch ausreichen.

Mit einem Lenspen kann man Staub gut von der Linse entfernen
Mit einem Lenspen kann man Staub gut von der Linse entfernen

Wenn deine Linse nun wieder sauber ist, kannst du die Sache beenden, falls nicht, kommen wir der Linse nun noch etwas näher.

Die Linse mit einem Tuch reinigen

Fett und andere Verschmutzungen lassen sich beim besten Willen nicht wegpusten oder wegpinseln, außer vielleicht in Photoshop, aber da geht das auch nur mit Fettgewebe. Das hilft uns hier nicht weiter und perfekt gefeakte Menschen haben wir genug.

Ich greife an dieser Stelle zum Mikrofasertuch und fahre damit kreisförmig über das Objektiv. Wenn nun immer noch Dreck auf der Linse ist, dann kann man noch mal die Linse anhauchen und das Mikrofasertuch benutzen.

Man kann an dieser Stelle sehr emotional werden und mir entgegenbringen, dass diese Methode gefährlich sei. Ich weiß nicht was an der Feuchtigkeit des Atems schlimm ist und meinen Linsen hat es noch nicht (sichtbar) geschadet. Wer sich dennoch nicht wohlfühlt kann zu speziellen Flüssigkeiten greifen.

Wer Filter hat, sollte auch diese reinigen
Wer Filter hat, sollte auch diese reinigen

Das Mikrofasertuch kann man auch durch Zigarettenpapier ersetzen. Das macht seinen Job ähnlich gut und wird in einer kleinen Hülle geliefert, die das Papier vor Schmutz schütz. Du solltest nur darauf aufpassen, dass du nicht die Seite mit der Klebe auf deinem Objektiv benutzt. Erklärt sich aber von selbst.

Noch mal ein Wort zum Thema Brillenputztücher. Als Brillenträger habe ich einige ausprobiert und bin mit der Reinigung von Glas durchaus vertraut. Die Brillenputztücher nutze ich nur zur groben Reinigung meiner Brille, den Hauptteil erledigt ein Mikrofasertuch, denn Brillenputztücher sorgen zu oft für Schlieren (bei mir).

Bei Objektiven finden Brillenputztücher deshalb keine Anwendung.

Die Hinterlinse

Die Hinterlinse ist die letzte Linse des Objektives und ist beim Objektivwechsel zu sehen. Natürlich kann auch diese Linse verunreinigen. Das passiert zwar selten und in geringen Ausmaßen, doch manchmal kann es erforderlich sein, diese Linsen zu reinigen.

Hier würde ich genauso vorgehen wie bei der Frontlinse und mit dem Blasebalg beginnen und mit dem Mikrofasertuch aufhören.

Fazit

Ich habe einen spannenden Beitrag zum Thema Reinigen von Objektiven gelesen, der sehr umfangreich war. Die Argumentationen gefielen mir sehr gut, doch der Umfang war mir zu groß. Deshalb habe ich mich hier kurzgefasst und meine Vorgehensweise beschrieben.

Objektive habe ich auch noch nicht auf diese Weise kaputt gemacht und sauber sind die Linsen auch immer. Somit kann ich sie mit guten Gewissen empfehlen.

Gerade bei diesem Thema interessieren mich deine Erfahrungen. Wenn du noch etwas zu ergänzen hast, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.