Sind Wasserzeichen in Bildern sinnvoll

Heute möchte ich mal ein eher emotionales Thema besprechen. In diesem Artikel suche ich nach Gründen für ein Wasserzeichen und werde diese anschließend bewerten. Am Ende kannst du dir dann dein eigenes Bild machen und für dich entscheiden, ob es für dich sinnvoll ist oder eher nicht.

Welche Gründe gibt es für die Verwendung?

Im Wesentlichen fallen mir zwei Gründe für die Verwendung eines Wasserzeichens ein.

Als erstes kann ein Wasserzeichen Teil des Kunstwerkes sein. Bei Malern ist es sehr verbreitet, seine Unterschrift in eine Ecke des Bildes zu setzen. Beim Fotografieren kann das ähnlich sein. Einige verwenden beispielsweise ihre Unterschrift, um dem Bild eine andere Wirkung zu geben.

Pavel Kaplun setzt seine Erkennungszeichen sehr dezent ein und häufig passen sie sehr gut ins Bild. Man kann es schon fast als Challenge verstehen, die Wasserzeichen zu suchen. Auf Instagram findest du einige Beispiele.

Dann gibt es noch den Punkt der Sicherheit / der Schutz vor unerwünschter Verwendung. Dies ist bei vielen die Motivation, sich für die Verwendung eines Wasserzeichens zu entscheiden.

Auch in Lightroom gibt es die Möglichkeit einfach ein Wasserzeichen zu integrieren

Bewertung: Das Wasserzeichen als Teil des Kunstwerkes

Hier hängt es davon ab, was für Bilder du machst. Wenn du dem Watzmann deine Inschrift verpassen möchtest, bietet sich die Verwendung eines angepassten Wasserzeichens an. Verbreiterter ist die Verwendung eher bei Porträts oder Stillleben.

Sollte zum Beispiel deine Unterschrift zu den Bildern passen und dem Ganzen eine individuelle Note geben, kannst du über die Verwendung nachdenken. Bei mir würden sich viele Leute darüber aufregen, dass in der Schule keine Schönschrift mehr unterrichtet wird.

Eventuell kann es bei Aufnahmen von Städten interessant sein, eine Werbetafel durch das eigene Logo zu ersetzen.

Hier bekommst du das Bundle aus Photoshop und Lightroom für ein Jahr, Klick*.

Bewertung: Das Wasserzeichen als Schutz vor ungewünschter Verwendung / als Sicherheit

Viele Leute treffen komische Entscheidungen und begründen dies mit Sicherheit. Auch lassen sich viele Leute aufgrund von „Sicherheiten“ zurückhalten etwas Neues auszuprobieren.

Ein Wasserzeichen schütz nicht vor ungewünschter Verwendung. Wer ein Bild stehlen möchte, tut dies. Mit und ohne Wasserzeichen. Im Zweifel wird das Bild sogar mit Wasserzeichen wieder veröffentlicht.

Wasserzeichen sind zwar nicht immer extrem auffällig, doch störend sind sie fast immer

Da ich mich gerade sehr intensiv mit Photoshop beschäftige, sehe ich auch die eher negativen Möglichkeiten der Software. Ich meine nicht nur die vorgetäuschten Schönheitsideale. Die Bereichsreperatur ist ein starkes Tool und ermöglicht das einfache Entfernen von unerwünschten Bildelementen. Ein Wasserzeichen stellt keine Ausnahme dar. Die Ergebnisse sind ziemlich gut und mit etwas Probieren bekommt man fast jedes Wasserzeichen weg.

Ein wirklicher Schutz ist nicht vorhanden. Allerdings hat gefühlte Sicherheit auch einen höheren Stellenwert als Sicherheit, die sich mit Zahlen und Trends begründen lässt.

Hier noch einmal ohne Wasserzeichen

Fazit

Die Verwendung eines Wasserzeichens ist nur in wenigen Fällen wirklich sinnvoll. Wenn es Teil des Kunstwerkes ist, kann man es machen, aber als Sicherheit ergibt es aus meiner Sicht keinen Sinn. Eher stören die meisten Wasserzeichen die Bildwirkung und ein Verzicht darauf wäre schöner.

Jetzt interessiert mich deine Meinung. Verwendest du Wasserzeichen und was veranlasst dich dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.